Gehirngerechtes Change ManagementOrdnung_Organisation_Klarheit_Change_Management2

Warum fällt es so schwer, Gewohnheiten loszulassen? Routinen und wiederholte Abläufe sind bequem. Bestehende Denkmuster und Verhaltensmuster werden tief im Unterbewusstsein abgelegt. Wir handeln oft unbewusst. Immer wieder auf die gleich Art.

Z.B. die Gewohnheit immer mit dem gleichen Arm (links oder rechts) eine Jacke anzuziehen: das erleichtert den Alltag. Wir denken nicht darüber nach, es ist in den Jahren ein Verhaltensmuster geworden. Aber es unterfordert das Gehirn. Wir haben ein Gehirn, das sehr viel mehr leisten kann. Dafür müssen wir aber Gewohnheiten aufgeben und immer wieder offen für Neues sein.

Gewohnheiten werden in Bereichen des Gehirns abgelegt, die für halbautomatische Abläufe reserviert sind, wie das Gehen oder Radfahren. Es ist der gleiche Ort, in der auch Instinkte, wie Hunger und Durst, abgelegt werden. (siehe Neurobiologe Roth)

 

Mein Fazit als Beraterin:

Wenn wir so leben würden, wie es unser Gehirn braucht, würde in den Unternehmen vieles leichter und besser ablaufen. Es würde mehr Arbeitszufriedenheit und innovative Ideen entstehen.

Ich bin selbst eine große Verfechterin, flexibel auf die Umstände der Menschen und Organisation einzugehen. Das, was Sie brauchen, mit Freude und Innovationsvermögen neu zu überdenken und dann wieder mit Struktur einzuführen. In dem wir alle Mitarbeiter in Entscheidungen und Informationen einbinden, und damit wertschätzend mit ihnen umgehen. Dann kann unser Gehirn auf Hochtouren mitarbeiten! Wann lassen Sie sich darauf ein?

PS.: Melden Sie sich bitte nur, wenn Sie wirklich Veränderung in Ihrem Unternehmen umsetzen wollen. Meiner persönlichen Erfahrung nach geht dies nur, wenn ALLE an einem Strang ziehen und wirklich jeder für sich Selbstverantwortung übernimmt und auch bereit ist, nicht mehr benötigte Gewohnheiten hinter sich zu lassen.

Selbstreflektion ist auch in der Führungsebene notwendig.

Sich auf den Veränderungsweg zu begeben braucht Mut und Querdenken, neue Perspektiven und neue Wege gehen – und zwar für alle.

Ich lasse Sie nicht alleine. Beratung und Umsetzung aus einer Hand.

Querdenken hilft – auch mal links und rechts schauen erweitert Ihre Perspektive und damit die Möglichkeiten.